Lokalnachrichten

5600 Menschen lassen sich in Teltow-Fläming gegen Corona impfen

today13. September 2021

Background
share close

Im Landkreis Teltow-Fläming haben sich im August mehr als 5.600 Menschen gegen Corona impfen lassen. Davon waren mehr als 250 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren, teilt Landrätin Kornelia Wehlan auf Anfrage des Kreistagsabgeordneten Erik Stohn mit. Der Landkreis wird jedoch keine mobilen Impteams an weiterführende Schulen schicken, so die Landrätin. Bisher hat sich kein Schulträger an den Krisenstab gewendet und Bedarf nach einem Impftermin in den Schulen angegeben. Die Oberstufenzentren haben ihren Impfbedarf über das Impfzentrum in Luckenwalde und das Krankenhaus in Ludwigsfelde gedeckt. Das kam dem Wunsch vieler Eltern entgegen, die eine Impfung in der Schule kritisch sahen, so Landrätin Wehlan weiter.

Written by: Paul Schröder

Rate it

Previous post

Lokalnachrichten

Babelsberg 03 will Hybridspiel

Der SV Babelsberg erwägt, das nächste Pokalspiel gegen RB Leipzig als Hybridveranstaltung durchzuführen. Nach Vereinsangaben würden dabei für Erwachsene die 2-G-, für Besucher unter 18 Jahren die 3-G-Regel gelten. Auf diesem Weg könnte man der großen Nachfrage gerecht werden, so der Verein. Bei der ersten Hauptrunde seien überdurchschnittlich viele Besucherinnen und Besucher geimpft beziehungsweise genesen gewesen. Der SVB bietet am kommenden Freitag beim Heimspiel gegen Tennis Borussia wieder Impfungen und damit verbunden Freikarten für den Stadionesuch an.

today13. September 2021

0%