Lokalnachrichten

DEHOGA verlangt Planungssicherheit für die Wirtschaft

today6. August 2021

Background
share close

Die Brandenburgischen Handwerks-, Industrie- und Handelskammern sowie die DEHOGA verlangen Planungssicherheit für die Wirtschaft. Für die sich abzeichnende vierte Corona-Welle fordern sie Ministerpräsident Dietmar Woidke auf, eine bundesunabhängige und transparente Politik zu machen. Statt eines weiteren Lockdowns braucht es ein Konzept für die Unternehmen. Ob Geschäfte und Lokale öffnen oder schließen, dürfe nicht allein von Inzidenzzahlen abhängen. mEin weiterer Lockdown könne den Betrieben der verschiedenen Branchen nicht zugemutet werden, stellen die Verbandsvertreter einhellig fest.

Written by: Paul Schröder

Rate it

Previous post

Lokalnachrichten

Arbeitsgericht setzt Kündigung gegen Oberlin-Mitarbeiterin aus

Das Arbeitsgericht Potsdam hat die Klage einer ehemaligen Oberlinhaus-Mitarbeiterin wegen ihrer Kündigung ausgesetzt. Das Gericht begründet diesen Schritt damit, dass abgewartet werden solle, wie das Strafverfahren wegen vier Tötungsdelikten und schwerer Körperverletzung gegen die Frau ausgeht. Diese Entscheidung fiel in der Annahme, dass dieses Urteil Auswirkungen auf den arbeitsrechtlichen Prozess haben wird. Die ehemalige Mitarbeiterin des Oberlinhauses wird verdächtigt, im April vier Bewohner eines Wohnheims für Menschen mit Behinderung getötet und eine weitere Bewohnerin lebensgefährlich verletzt zu haben. Das Oberlinhaus […]

today6. August 2021

0%