Lokalnachrichten

Neue Skaterbahn verzögert sich wegen Kampfmittelräumung

today11. Oktober 2021

Background
share close

Die Anlage des E-Parks am Potsdamer Hauptbahnhof muss gesperrt werden. Grund dafür sind mehrere Verdachtsfläche für mögliche Sprengkörper aus dem Zweiten Weltkrieg
Aktuell arbeitet deshalb der Kampfmittelbeseitigungsdienst am Umspannwerk an der Friedrich-List-Straße. Eigentlich sollte das Gelände hinter dem Hauptbahnhof zu einer neuen Skateanlage umgebaut werden – die Bauzeit verzögert sich nun. Als einzige sichere Lösung wird nun eine sogenannte Volumenberäumung anberaumt, um den in 3 Meter 50 liegenden Bauschutt von Munition unterscheiden zu können.

Written by: Paul Schröder

Rate it

Previous post

Lokalnachrichten

Obstbauern ziehen ein negatives Fazit

Die Potsdamer Obstbauern ziehen ein negatives Fazit eines schlechten Ernte-Jahres. Drei Jahre Trockenheit und Frost hätten die Äpfel bis auf ein Zehntel der Normgröße schrumpfen lassen, so Gerhard Neumann vom gleichnamigen Erntegarten. Demnach gebe es zwar viele kleine Äpfel, von den großen aber dafür viel zu wenig. Diese würden nach derzeitiger, europäischer Normgröße von 60 Millimetern auf keiner Ladenteheke landen. Bereits in der Sommer-Kirsch-Saison meldeten viele Obstbauern witterungsbedingt einen Minusertrag von bis zu 50 Prozent.

today11. Oktober 2021

0%