Potsdamer Kulturprojekte

Oktober-Ausgabe: Erinnerungskultur

today13. Oktober 2021

Background
share close

Das 20. Jahrhundert brachte viele gesellschaftliche Umwälzungen mit sich: das Ende des Kaiserreichs, die erste Republik, die nationalsozialistische Terrorherrschaft, die Teilung Deutschlands und die Vereinigung im Jahr 1990 – vieles kommt da zusammen.

Das Ereignis, an das sich auch heute noch viele gut erinnern, ist das Jahresende 1989, als – wie überall in der DDR – auch in Potsdam viel demonstriert und diskutiert wurde, wie es mit dem Land weitergehen soll.

Auch in Potsdam wird erinnert – ob mit Gedenktafeln, Denkmälern oder Stolpersteinen. In unserer Oktober-Ausgabe ging es um eben jene Erinnerungskultur in der Landeshauptstadt. Dazu war Tobias Büloff, wissenschaftlicher Mitarbeiter Erinnerungskultur und Gedenken, zu Gast im Studio.

Die ganze Sendung gibts hier noch einmal zum Nachhören:

  • cover play_arrow

    Oktober-Ausgabe: Erinnerungskultur Jan Lohan

 

Die Sendereihe „Potsdamer Kulturprojekte“ wird von der Landeshauptstadt Potsdam präsentiert!

Written by: Jan Lohan

Rate it

Previous post

Aktuelles

Die Bürgerbühne des Hans-Otto-Theaters (Talk nach 9)

Das Hans-Otto-Theater ist nicht nur bekannt dafür, prägnante Stücke zu inszenieren und Diskussionsrunden zu führen, sondern ist auch auf eine Weise für theaterbegeisterte Menschen da, die jenen, die Theater lieben, eine ganz eigene Möglichkeit bietet, Theater zu erleben: und zwar mit der Bürgerbühne. Zu Gast im Talk nach 9 waren Manuela Gerlach und Kirsten König von eben jener Bürgerbühne. Die beiden haben uns verraten, was die Bürgerbühne genau ist. Das […]

today13. Oktober 2021 2

0%